Die Magie der Colmar Jacken

Oh, der Winter kommt mit großen Schritten! Und was gibt es Besseres, als sich in eine kuschelige Daunenjacke von Colmar zu hüllen? Diese Jacken sind nicht nur perfekt für jedes Wetter, sondern machen auch auf der Skipiste eine gute Figur. Egal ob Sie den Winter lieben oder eher frostempfindlich sind – mit einer Colmar Jacke sind Sie bestens gerüstet und sehen dabei immer stylish aus.

Die faszinierende Geschichte von Mario Colombo

Die Geschichte von Colmar begann im Jahr 1923 mit der Gründung von Manifattura Mario Colombo in Monza, Italien. Ursprünglich spezialisiert auf Filzhüte und Gamaschen, wurde das Unternehmen in den 1930er Jahren auch im Skisport bekannt. Die robuste und speziell behandelte Baumwollbekleidung von Colombo überzeugte selbst die professionellen Skifahrer und trug zur Legende der Marke bei. Besonders bekannt wurde die Skikleidung mit dem Thirring Mantel, der dem Skirennläufer Leo Gasperl zu vielen Rekorden verhalf.

Interessanterweise soll der Name „Colmar“ ganz zufällig entstanden sein. Mario Colombo und seine Freunde suchten einen Namen für das Unternehmen und schrieben verschiedene Vorschläge auf eine Zigarettenpackung. Das Ergebnis dieser spontanen Kreativität war die Wortkreation „Colmar“, basierend auf dem Nach- und Vornamen des Firmengründers.

Die Anfänge im Skisport

Nachdem Mario Colombo früh verstorben war, führte seine Frau das Unternehmen mit ihren Söhnen weiter. Dabei konzentrierte sich die Familie immer mehr auf den Skisport. Colmar wurde zu einer wichtigen Marke im Skisport und erreichte bei den Olympischen Spielen in Oslo mit dem beliebten Werbeträger Zeno Colò ihren Durchbruch.

Further reading:  Tipps für kurze Jacken, die dein Kleid aufpeppen!

Die Zusammenarbeit mit dem italienischen Wintersportverband führte zu zahlreichen Innovationen in der Skibekleidung. Wasserdichtigkeit und aerodynamische Eigenschaften standen dabei im Fokus. Der italienische Skifahrer Alberto Tomba trug maßgeblich zur Bekanntheit der Marke bei, sowohl national als auch international.

Im Laufe der Zeit wurde der Skisport immer beliebter, was Colmars Aufstieg weiter vorantrieb. Das Unternehmen übernahm beispielsweise 1985 das Sponsoring der Weltmeisterschaft in Bormio und entwarf die beliebte Adhoc Winterjacke, die sowohl im Leistungssport als auch in der Freizeitmode Anklang fand.

Der unverkennbare Colmar Style

Die heutigen Colmar Jacken sind nicht nur für den Skisport geeignet, sondern auch für den Alltag. Die Kollektionen zeichnen sich durch bequeme Lifestyle-Mode aus, kombiniert mit technischen Features. Funktionalität trifft bei Colmar auf stylische Details und ergibt einen trendigen Freizeit-Look. Ob Outdoor-Aktivitäten oder ein Winterbummel in der Stadt – Colmar Jacken sind immer die richtige Wahl. Neben den klassischen Daunenjacken bietet die Marke inzwischen auch urbanere Styles an.

Besonderes Augenmerk wird auf den Tragekomfort gelegt. Die Designer arbeiten ständig an innovativen Schnittführungen und Materialoptimierungen. Neben den legendären Jacken werden in der Colmar Designwerkstatt mittlerweile auch Sweatshirts, T-Shirts und sogar Schuhe entworfen.

Colmar Jacken für Damen und Herren

Colmar Jacken sind aus den Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken. Männer schätzen das zeitlose Design in Kombination mit hochwertigen Funktionselementen. Die Vielfalt der Steppungen bietet zusätzliche Optionen. Und natürlich dürfen die Lederjacken von Colmar in keiner stilvollen Herrengarderobe fehlen.

Aber auch für Damen sind die winterlichen Lifestyle-Mode von Colmar ein absolutes Must-have. Dabei ist nicht nur der richtige Style wichtig, sondern auch die Qualität. Besonders bei Funktionskleidung ist es wichtig, dass sie nicht nur schick aussieht, sondern auch warm und trocken hält.

Further reading:  Die angesagtesten Khujo Herrenjacken für den perfekten Winterlook

Titi And The German Kid hat weitere interessante Informationen und spannende Geschichten rund um die Colmar Jacken. Schau doch mal vorbei!