Tipps zum Anziehen deines Babys zum Schlafen

Das Anziehen deines Babys zum Schlafen kann manchmal schwieriger sein als gedacht. Welcher Schlafsack ist der richtige? Was bedeutet die TOG-Angabe? Und was soll dein Kind bei welcher Temperatur darunter tragen, damit es weder friert noch schwitzt? Hier findest du hilfreiche Empfehlungen und praktische Tipps, um dein Baby angemessen anzuziehen.

Die richtige Raumtemperatur für das Schlafen deines Babys

Experten empfehlen eine Raumtemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius zum Schlafen, auch für Babys (bei Neugeborenen 2 Grad mehr). Babys sind hitzeempfindlicher als Erwachsene, da sie ihre Körpertemperatur noch nicht richtig regulieren können. Deshalb solltest du Überwärmung vermeiden, um das Risiko des plötzlichen Kindstods (SIDS) zu reduzieren.

Faustregeln zur richtigen Kleidung

Hebamme Emely Hoppe kennt zwei einfache Faustregeln zum Zwiebelschalenprinzip:

  1. Bei 16-18 Grad sollten drei Schichten Kleidung übereinander getragen werden – je wärmer, desto weniger Schichten.
  2. Immer eine Schicht mehr als die Eltern tragen.

Aber welche Kleidungsstücke gehören zu den „Schichten“? Da sich Babys viel bewegen, sind Decken aus verschiedenen Gründen nicht die beste Wahl. Ein Schlafsack ist sicherer. Aber welcher Schlafsack ist für welche Jahreszeit geeignet? Und was soll dein Baby darunter tragen?

Das TOG-System bei Schlafsäcken für Babys und Kleinkinder

Um Eltern zu helfen, den Überblick über die Wärmeleistung von Schlafsäcken zu behalten, verwenden Hersteller seit einiger Zeit das TOG-System. Die TOG-Angabe (thermal overall grade) gibt an, wie gut ein Schlafsack wärmt. Je höher der Wert, desto besser isoliert der Schlafsack die Körperwärme. Die Hersteller geben den TOG-Wert in der Produktbeschreibung an.

Further reading:  Die perfekte Strumpfhose für dein grünes Kleid

Hier sind die gängigen TOG-Werte:

  • Dünner Sommerschlafsack: 0,5 TOG
  • Leichter Übergangsschlafsack: 1 TOG
  • Vielseitiger Ganzjahresschlafsack: 2,5 TOG
  • Dicker Winterschlafsack: 3 TOG

Welche Kleidung dein Baby je nach TOG-Wert und Raumtemperatur unter dem Schlafsack tragen sollte, findest du in den entsprechenden Tabellen.

Praktische Tipps und Empfehlungen

Die Grafik zeigt die gängigsten Kombinationen von Schlafsack und Babykleidung im praktischen Handy-Format. Beachte jedoch, dass jedes Baby unterschiedlich ist und unterschiedlich auf Temperaturen reagiert. Fühle regelmäßig den Nacken deines Kindes, um zu überprüfen, ob es ihm zu heiß, zu kalt oder angenehm warm ist. Achte darauf, dass es warm und trocken bleibt.

Für weitere ausführliche Informationen und Tabellen zum Ausdrucken findest du den entsprechenden Link auf der Website Titi And The German Kid.

Die beste Schlafbekleidung für Babys laut Eltern

Das Anziehen deines Babys zum Schlafen kann kompliziert sein, insbesondere aufgrund der unterschiedlichen Temperaturen und Schlafsackoptionen. Viele Eltern entscheiden sich für Ganzjahresschlafsäcke mit 2,5 TOG, da sie die gängigen Raumtemperaturen am besten abdecken. Ob mit oder ohne Ärmel ist eine persönliche Vorliebe, aber abnehmbare Ärmel sind zu empfehlen, um Überhitzung zu vermeiden.

Zusätzlich kann ein dünner Sommerschlafsack mit 0,5 TOG in Betracht gezogen werden, wenn es besonders warm ist und ein Schlafanzug alleine nicht ausreicht. Atmungsaktive Materialien wie Baumwolle, Wolle oder Frottee sind am besten geeignet. Wenn die Füllung des Schlafsacks aus Polyester besteht, sollte zumindest das Obermaterial aus natürlichen Fasern bestehen.

Für kalte Schlaftemperaturen im Winter empfehlen viele Eltern einen Schlafsack mit 2,5 TOG. Darunter kann ein Langarmbody und ein Schlafanzug getragen werden. Wenn der Schlafsack Ärmel hat, ist ein Kurzarmbody zu empfehlen. Jedes Baby ist jedoch anders, daher musst du möglicherweise verschiedene Kombinationen ausprobieren, um die richtige Schlafbekleidung für dein Kind zu finden.

Further reading:  Wie viel Stoff brauche ich für ein Kleid?

Bei warmen Sommertemperaturen können ein dünner Schlafsack mit 0,5 TOG und ein Body ausreichen. Manche Babys fühlen sich jedoch wohler mit einem Schlafsack von 1 TOG. Achte darauf, ob dein Baby schwitzt und passe die Bekleidung entsprechend an.

Für Fieber in der Nacht gilt: Achte darauf, dein Baby nicht zu warm anzuziehen. Ein dünner Schlafsack mit Body oder ein Schlafanzug ohne Schlafsack reichen in der Regel aus. Wenn das Fieber steigt und dein Baby friert, kannst du es warm in Decken einwickeln, bis das Fieber sinkt.

Wir hoffen, dass dir diese Tipps weiterhelfen konnten. Bei weiteren Fragen oder eigenen Erfahrungen hinterlasse gerne einen Kommentar!

Quelle: Titi And The German Kid