Der Unterschied zwischen Skinny Jeans und Röhrenjeans: Alles, was du wissen musst!

Beim Kauf von Jeanshosen begegnen uns immer wieder verschiedene Begriffe. Skinny Jeans, Super Skinny Jeans, SuperSkin, Röhrenjeans oder Röhre sind keine Seltenheit. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen Modellen?

Die Hosen mögen auf den ersten Blick ähnlich aussehen, aber tatsächlich gibt es Unterschiede in der Passform und dem Schnitt. Heute werden wir euch ausführlich erklären, was genau Skinny Jeans und Röhrenjeans sind und welchen Unterschied es zwischen ihnen gibt.

Was sind eigentlich Skinny Jeans?

Skinny Jeans sind noch relativ neu auf dem Markt und wurden erst 2006 entwickelt. Ursprünglich wurden sie für sportlich aktive Männer und Frauen entworfen, die mehr Bewegungsfreiheit wünschten. Die enge Passform betonte ihre sportlichen Aktivitäten besonders gut.

Heutzutage tragen vor allem Frauen diese coolen Jeans, um ihre Figur zu betonen. Bei Männern hat sich der Trend zu Skinny Jeans erst kürzlich entwickelt. Der Name „Skinny“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „Haut“. Die Jeans liegt also eng auf der Haut an und sitzt wie eine zweite Haut. Das kann sowohl positiv als auch negativ sein, da sie Rundungen betont, aber auch keine verstecken kann.

Es gibt auch Super Skinny Jeans, die noch enger geschnitten sind als Skinny Jeans. Sie enthalten Elasthan, um die Haut komplett zu umschließen. Bei der Auswahl einer Skinny oder Super Skinny Jeans ist es wichtig darauf zu achten, dass sie gut sitzt, aber nicht zu eng ist, um unangenehme Reibungen zu vermeiden.

Further reading:  Die Geheimnisse unserer Kleidung

jeansmantel jeanshose slim fit

Was sind Röhrenjeans?

Im Gegensatz zu Skinny Jeans haben Röhrenjeans eine lange Tradition in der Mode. Sie sind bereits in den 70er Jahren entstanden und sind immer noch sehr beliebt. Röhrenjeans haben einen geraden Schnitt von oben bis unten, der an schmale Zigaretten oder Röhren erinnert. Sie passen sich nicht so stark dem Körper an wie Skinny Jeans.

Röhrenjeans sind eigentlich unisex, aber es gibt mittlerweile Ausführungen, die speziell für Damen oder Herren hergestellt werden. Der Schnitt bleibt jedoch gleich, während sich Verzierungen und Waschungen unterscheiden können.

Die Entscheidung zwischen Skinny Jeans und Röhrenjeans hängt von eurer Körperform ab. Skinny Jeans betonen Rundungen, während Röhrenjeans eine eigene Form haben und euch nicht so stark beeinflussen. Es ist wichtig, dass ihr die Hose tragen könnt und sie zu euch passt.

jeanshose slim fit shirt

Worin liegt der Unterschied?

Der Unterschied zwischen Skinny Jeans und Röhrenjeans liegt in der Enge der Jeanshosen. Skinny Jeans liegen eng an der Haut an und betonen die individuellen Rundungen. Sie haben einen Stretch-Anteil, um sich besser an den Körper anzupassen. Röhrenjeans sind gerade geschnitten und passen sich nicht so stark an den Körper an.

Es gibt jedoch keine einheitlichen Bezeichnungen für diese Modelle, da Designer und Labels unterschiedliche Begriffe verwenden können. Vergleicht die Hosenmodelle innerhalb eines Herstellers, um das engste Modell zu finden.

Beide Modelle gehören jedoch zur Kategorie Slim Fit Jeans. Skinny Jeans sind überall gleichmäßig eng, während Röhrenjeans einen klassischen Röhrenschnitt haben.

Welche Jeans soll ich wählen?

Die Wahl zwischen Skinny Jeans und Röhrenjeans hängt von eurem persönlichen Stil und eurer Körperform ab. Skinny Jeans betonen Rundungen, während Röhrenjeans eine eigene Form haben und weniger an euren Körper angepasst sind.

Further reading:  Vintage Mode: Ein Blick in die modische Vergangenheit

Es ist wichtig zu bedenken, dass beide Jeanshosen euren Körper so zeigen, wie er ist. Ein kleines Bäuchlein, dicke Oberschenkel oder stramme Waden werden genauso betont wie ein flacher Po oder knochige Beine. Überlegt euch also im Voraus, welche Jeanshose am besten zu eurem Körper und Stil passt.

Besucht Titi And The German Kid für weitere modische Tipps und Tricks!


Link zur Originalquelle