Titi und das deutsche Kind

Der Lingerie-Trend hält nach wie vor an. Bereits in den 90er Jahren war es modern, den Schlafzimmer-Look auch außerhalb der eigenen vier Wände zu tragen. Natürlich wurden gewisse Anpassungen vorgenommen, um den Style alltagstauglich zu machen. Ein absolutes Must-have in jedem Kleiderschrank sind Slip-Kleider. Aber was genau ist ein Slip-Kleid und wie kann man es nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter tragen? Wir beantworten diese Fragen und präsentieren die neuesten Modelle, die unverzichtbar sind, um im Alltag im Handumdrehen gut auszusehen.

Was ist ein Slip-Kleid?

Traditionell ist ein Slip-Kleid ähnlich wie ein Nachthemd. Es besteht aus leichtem Stoff, meistens Satin oder Seide, und hat Spaghettiträger. Es gibt Modelle in Midi-Länge, aber auch Mini und Maxi sind im Trend und können zu jeder Jahreszeit mit verschiedenen Schuhen, Taschen und Accessoires kombiniert werden. Das Praktische an diesem Klassiker ist, dass man mit wenig Aufwand einen kompletten Look zaubern kann. Einfach in das Kleid schlüpfen, die passenden Schuhe, eine schicke Handtasche und etwas Schmuck finden, und schon kann der Tag oder die Nacht beginnen. Das Slip-Kleid eignet sich auch perfekt für Partys. Nun zeigen wir Ihnen, wie Sie das Kleid zu jeder Jahreszeit perfekt in Szene setzen können.

Wie kombiniere ich ein Slip-Kleid im Frühling und Sommer?

Wenn der Frühling beginnt und der Sommer mit höheren Temperaturen lockt, kann ruhig etwas mehr Haut gezeigt werden. Sie können das Slip-Kleid zum Beispiel mit einem Kurzarm-T-Shirt mit Rundhalsausschnitt kombinieren oder das Shirt weglassen und nur das Kleid tragen, für einen zarten und luftigen Look. Sie können auch gerne ein Kleid in Minilänge wählen und Ihre schönen Beine zeigen.

Further reading:  Wie nennt man Hosen, die unten weit sind?

Für einen eleganten Look können Sie immer auf klassische Slip-Kleider in Midi-Länge zurückgreifen. Durch ihren schmeichelhaften Schnitt betonen sie die richtigen Körperstellen und sorgen für eine tolle Silhouette. Für den Abend haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Sowohl eine Jeansjacke als auch ein Oversize-Blazer oder eine Lederjacke passen perfekt zu einem Slip-Kleid. Je nach Anlass können Sie auch Baumwollpullover, Strickjacken oder Sweatshirts kombinieren. Strickjacken sind zum Beispiel vielseitig einsetzbar und passen immer.

Die richtigen Schuhe für Frühling und Sommer

Das Besondere an Slip-Kleidern ist ihre Vielseitigkeit. Sie eignen sich sowohl für den Alltag, zum Beispiel für einen Stadtbummel, als auch für ein Essen mit Freunden oder einen entspannten Spaziergang am Wasser. Nicht nur Riemchensandaletten und Pantoletten passen gut zu diesem Kleidungsstück, sondern auch Sneakers oder Boots.

Für einen entspannten klassischen Look können Sie das Slip-Kleid zum Beispiel mit einem T-Shirt, einem Taillengürtel, Sneakers, Sonnenbrille und etwas Schmuck kombinieren.

Für einen eleganteren Look am Abend können Sie auf zarte Riemchensandalen mit oder ohne Absatz zurückgreifen. Kombinieren Sie filigranen Schmuck und verzichten Sie bei Bedarf sogar auf eine Kette, denn der Ausschnitt des Kleids ist bereits schön genug. Längere Ohrringe und ein schmaler Armreif runden das Outfit perfekt ab.

Was passt am besten im Herbst und Winter zu einem Slip-Kleid?

Ein Slip-Kleid aus Satin lässt sich auch bei niedrigen Temperaturen gut kombinieren. Alles was Sie brauchen, ist entweder ein langärmeliges Unterhemd oder einen locker sitzenden Pullover, den Sie über das Kleid ziehen können, damit es wie ein High-Waist-Rock aussieht.

Wenn Sie ein Langarmshirt unter dem Slip-Kleid tragen möchten, wählen Sie am besten ein schmal geschnittenes, da der Stoff des Kleides sehr dünn ist und jede Falte sichtbar wäre. Sie können hier ruhig etwas Kontrastreiches wählen, zum Beispiel ein schwarzes Kleid mit einem weißen Shirt. Auch ein schwarzes Shirt und ein dunkler Taillengürtel passen gut zu einem dunkelgrünen oder weinroten Kleid. Komplettieren Sie den Look mit dunklen Dr. Martens und einer Lederjacke oder einem langen Wollmantel in Wickeloptik.

Further reading:  Wie man Baumharz aus der Hose entfernt

Eine Alternative zur Kombination mit einem Shirt ist ein Look mit einem Pullover. Sie können entweder einen Crop-Pullover wählen, der Ihren Körper verlängert, oder auf einen Oversize-Pullover zurückgreifen, den Sie mit einem Taillengürtel fixieren können. Den Gürtel können Sie auch unter dem Pullover tragen, um einen Crop-Look zu erzeugen. Dieser Look ist mittlerweile ein wahrer Klassiker.

Welche Schuhe passen am besten zum Slip-Kleid bei niedrigen Temperaturen?

In beiden Fällen passen Boots mit Plateausohle oder Cowboy-Boots perfekt dazu. Boots mit schmalem Schaft und Absatz sehen besonders gut aus, wenn Sie groß sind. Wenn Sie etwas kleiner sind, wählen Sie Boots mit Absatz, die entweder bis zum Knie oder bis zum Beginn der Wade reichen. Durch ihre schmale Form wirken sie sich nicht so stark auf die optische Länge des Beins aus wie Slouchy Boots.

Als Accessoire können Sie einen Hut oder eine Basecap tragen. Diese sind derzeit ein absolutes Must-have und können auch bei leicht fettigem Haar helfen, wenn der nächste Waschtag noch etwas auf sich warten lässt.

Kann ich ein Slip-Kleid in jedem Alter tragen?

Es gibt keine Altersgrenze für Slip-Kleider. Sie sind zeitlose Klassiker in der Welt der Kleider. Wichtig ist, dass Sie sich in dem, was Sie tragen, wohlfühlen. Das richtige Styling spielt natürlich auch eine Rolle. Selbst mit über 50 Jahren können Sie ein Slip-Kleid zum Beispiel mit Sandaletten oder Wedges kombinieren, um den Klassiker für den Abend zu stylen.

Im Alltag können Sie Stiefel mit oder ohne Absatz oder Sneakers tragen. Wenn Ihnen um die Schultern etwas kühl wird, greifen Sie zu einer Wickelstrickjacke oder einem Oversize-Pullover. Die Kombination aus grobem Strick und einem hauchdünnen Kleid verleiht Ihrem Outfit einen stylischen Look und verdeckt nicht den eleganten Ausschnitt des Kleides.

Further reading:  Wie dein Baby richtig anziehen