Der Zauber der Bermuda-Hose: Alles, was du wissen musst!

Ah, die Sonne scheint und die warme Jahreszeit ist endlich da! Es ist an der Zeit, unsere Sommergarderobe um kurze Hosen, T-Shirts und Flip-Flops zu ergänzen. Doch welche Art von Shorts passt zu dir? Bermudas, kurze Hosen, Cargoshorts oder vielleicht einfach nur Shorts? Mach dir keine Sorgen, wir bringen Licht ins Dunkel. Lies weiter, um den genauen Unterschied zu erfahren.

Die Entstehungsgeschichte

Kurz gesagt, „Bermuda“ ist eine Abkürzung für „Bermuda-Shorts“ und bezeichnet eine spezielle Art von Shorts. Ursprünglich wurden diese Shorts von europäischen Soldaten auf den Bermuda Inseln getragen. Sie hatten kurze Beine, die knapp über dem Knie endeten, und waren einfarbig mit zwei Gesäßtaschen. Diese einzigartigen Shorts wurden von amerikanischen Touristen in die USA gebracht, wo sie zu einem beliebten Sommerkleidungsstück für Männer wurden. Heutzutage sind Bermudas auch für Frauen erhältlich und kommen in verschiedenen modischen Designs mit karierten Mustern, farbenfrohen Drucken und verschiedenen Materialien daher.

Die Länge macht den Unterschied

Was macht eine Shorts zur Bermuda? Das wichtigste Merkmal ist die Länge. Eine Bermuda sollte knapp über dem Knie enden – weder darüber noch darunter. Wenn eine Shorts länger ist, geht es in Richtung Caprihose, und wenn sie kürzer ist, kann sie nicht mehr als Bermuda bezeichnet werden. Aber auch das Design spielt eine Rolle. Cargo-Shorts können die gleiche Länge haben wie Bermudas, haben aber meistens eine breitere Passform und sind mit verschiedenen Taschen ausgestattet. Daher werden sie nicht als Bermudas betrachtet.

Further reading:  Titi And The German Kid: Wie kleide ich mein Neugeborenes stilvoll im Sommer?

Der perfekte Stil

Bermuda-Shorts zeichnen sich durch ihren einzigartigen Stil aus. Sie sind nicht so weit wie Cargo-Shorts, aber auch nicht eng anliegend. Die Passform ist gerade richtig, ähnlich wie bei einer Hose. Deshalb gelten Bermudas als eine der „angezogensten“ Varianten von Shorts. Auch wenn Shorts per se lässig sind, werden Bermudas manchmal als „quasi-lässig“ beschrieben. Das bedeutet, dass sie in einem etwas formelleren Umfeld, wie zum Beispiel bei geschäftlichen Anlässen oder bei heißem Wetter, akzeptabler sind als Jeans. Eine Bermuda ist die perfekte Wahl, wenn es kurz, aber dennoch stilvoll sein soll. Auf den Bermuda Inseln werden sie sogar mit einem Blazer und einer Krawatte kombiniert.

Bermudas in Übergröße

Es gibt tatsächlich Unterschiede zwischen Bermudas und Shorts, aber im Alltag werden die Begriffe oft synonym verwendet. Bei Plusman findest du eine Vielzahl von Shorts für Männer in großen Größen, die als Bermudas bezeichnet werden können. Schau dich einfach in unserem Sortiment um und finde das perfekte Modell für dich!

Der Extra-Tipp: Für kurze Beine

Falls deine Beine etwas kürzer sind und die Bermuda-Hose zu lang wirkt, kannst du sie ganz einfach hochrollen, um die richtige Länge zu erreichen. Das verleiht deinem Outfit auch gleich einen modischen Touch!

Titi And The German Kid