Die perfekte Hose für Frauen mit Übergewicht

Wenn es darum geht, Kleidung für mollige Frauen zu finden, müssen wir uns nicht hinter sackartigen Kleidern verstecken. Ganz im Gegenteil! Es gibt viele Styling-Tipps, die es uns ermöglichen, wunderschöne und aufregende Looks zu tragen, die unsere Figur und Kurven optimal in Szene setzen. Von weiten Hosen über Midiröcke bis hin zu Dekolleté-Betontem und Shapewear – hier sind die Dos und Don’ts für Frauen mit besonders weiblichen Rundungen.

Styling-Tipps für mollige Frauen: Das sind die DOs!

Der wichtigste Styling-Tipp für mollige Frauen lautet: Wenn du dich wohl fühlst, darfst du alles tragen! Niemand sollte dir vorschreiben, was du in Sachen Mode tun und lassen sollst. Aber für diejenigen, die sich beim Styling noch unsicher fühlen, haben wir hier die wichtigsten Tipps, die schlank machen:

1. Weite Hosen machen schlank

Weite Hosen wie Boyfriend-Jeans, gerade geschnittene Hosen oder High-Waist-Marlenehosen sind ideal. Durch den lockeren Sitz wirken die Beine schlanker und die Figur wird sanft umspielt. Zudem sind weite Hosen momentan absolut im Trend! Bei engen Hosen wie Skinny Jeans oder Leggings solltest du besser dunkle Farben wählen.

2. Ein fließender Midirock ist ein Must-have im Kleiderschrank

Midiröcke in A-Form sind die perfekte Möglichkeit, die Problemzonen Hüfte, Po und Oberschenkel zu kaschieren. Stecke das Oberteil in den Rocksaum und trage den Rock auf Taille, um eine Sanduhrfigur zu erreichen. Besonders vorteilhaft sind Plisseeröcke, die einen schlankmachenden Effekt erzielen.

Further reading:  Titi And The German Kid: Petrol - Eine Farbe mit Charme und Vielseitigkeit

3. Das Dekolleté ist dein Trumpf

Eine Bluse mit V-Ausschnitt ist ein absolutes Muss im Kleiderschrank. Der Ausschnitt setzt dein Dekolleté in Szene und wirkt gleichzeitig schlankmachend. Auch Wickelblusen und Kleider sind toll, da die diagonale Stoffführung die Taille schlanker erscheinen lässt. Du kannst auch einfach zwei Knöpfe einer normalen Bluse offen lassen, um den V-Ausschnitt-Effekt zu erzielen.

4. High Heels zaubern lange Beine

Ballerinas sind zwar bequem, aber keine gute Wahl, wenn du eher kurze Beine und kräftige Waden hast. Um deine Beine schlanker und länger wirken zu lassen, solltest du lieber zu Schuhen mit Absatz greifen. Ein bequemer Blockabsatz reicht oft schon aus. Besonders schlanke Beine zauberst du in Kombination mit einem Midi-Rock und spitzen Pumps in Nude.

5. Mit Shapewear schummeln

Nahezu jede Prominente auf dem roten Teppich trägt Shapewear. Diese figurformende Unterwäsche zaubert in Sekundenschnelle eine Sanduhrfigur. Eine günstigere Alternative zur Shapewear ist eine Feinstrumpfhose mit hoher Den-Zahl, die du auf Oberschenkelhöhe abschneidest und so hoch wie möglich ziehst. Diese „Schummel-Shapewear“ erzielt fast den gleichen Effekt.

6. Bediene dich aus seinem (!) Kleiderschrank

Im Kleiderschrank deines Partners verstecken sich viele Schätze, die dir wunderbar stehen. Lässige Männerhemden oder Shirts lassen sich perfekt mit einer coolen Jeans kombinieren. Mit femininen High Heels ergibt das einen trendigen Freizeit-Look.

Achtung, Styling-Falle: Das solltest du vermeiden

Es gibt auch einige Dinge, die du als mollige Frau besser lassen solltest:

  1. Vermeide Bootcut-Jeans in Kombination mit flachen Schuhen, da dies deine Figur kleiner und kräftiger aussehen lässt. Wenn du Bootcut-Jeans liebst, solltest du hohe Schuhe dazu tragen. Keilsandalen oder Pumps mit Blockabsatz sind bequeme Alternativen zu High Heels.

  2. Kaufe Kleidung niemals zu eng. Auch wenn du dich in ein Teil verliebt hast und es nicht mehr in deiner Größe gibt, kaufe es nicht zu klein. Eng anliegende Kleidung lässt dich optisch etwas breiter wirken. Vermeide auch sehr enge Hüfthosen mit hohem Stretch-Anteil. Besser sind etwas weitere Jeans aus festerem Stoff mit einem höheren Bund, da sie Bauch und Oberschenkel kaschieren.

  3. Kurze Blazer sind keine gute Wahl, während Boyfriend-Blazer und weite Jacken vorteilhafter sind. Boyfriend-Blazer sind gerade geschnittene, etwas längere Blazer ohne Taillierung, die den Körper strecken und schlanker machen. Kombiniere sie einfach mit einem schlichten weißen Shirt und einer High-Waist-Jeans. Eine große Statement-Kette rundet den Look ab.

  4. Vermeide große Revers, Taschen und Volants auf Brusthöhe. Wenn du eine größere Oberweite hast, solltest du sie zwar betonen, aber nicht zu stark. Rüschen, Volants und große Revers können auftragen und den Busen noch größer wirken lassen. Schlichte Oberteile wie Blusen oder Tuniken mit leichtem V-Ausschnitt sind schmeichelhafter und strecken den Körper. Eine Ausnahme gilt für Frauen mit einer typischen Birnenfigur, bei denen Oberteile mit Volants und breitem Ausschnitt super aussehen.

Further reading:  Kate's Kleiderschrank: Wo findet sie ihre stylishen Outfits?

Querstreifen schmeicheln der Figur!

Früher galten Querstreifen als No-Go für mollige Frauen. Doch zum Glück hat sich das geändert! Querstreifen und andere auffällige Muster sind eine großartige Möglichkeit, bestimmte Körperpartien hervorzuheben, auf die du besonders stolz bist. Wenn du deinen Oberkörper in Szene setzen möchtest, trage zum Beispiel ein schlichtes Streifenoberteil zu einem simplen Midirock.

Für weitere Tipps und Inspiration besuche gerne Titi And The German Kid. Lass dich von den neuesten Modetrends für Mollige inspirieren und finde die perfekte Hose für dich!