Die perfekte Hose für eine schlanke Silhouette

Ein runder Po, kräftige Oberschenkel und ein kleines Bäuchlein – unsere Körper sind alle unterschiedlich. Doch zum Glück gibt es eine Vielzahl an Hosenformen, die uns dabei helfen können, unsere individuellen Problemzonen optisch zu kaschieren. In diesem Artikel zeigen wir euch die besten Hosenmodelle für eure Silhouette.

Marlene Hosen

Die Marlene Hose im Stil von Marlene Dietrich ist ein absoluter Klassiker. Mit ihrem hohen Bund und weitem Bein eignet sie sich hervorragend, um einen runden Po und kräftige Beine zu kaschieren. Die hohe Taille versteckt zudem gekonnt kleine Bauchansätze. Kombiniert mit einem figurbetonten Oberteil und den passenden Heels zaubert sie endlos lange Beine. Übrigens, wer diesen Effekt noch verstärken möchte, kann auf Hosen mit Längsstreifen setzen.

Chinos

Die Chino Hose ist die perfekte Wahl, wenn es darum geht, kleine Problemzonen an der Hüfte oder den Oberschenkeln zu kaschieren. Durch den lockeren Schnitt an der Hüfte und Oberschenkeln, der zum Knöchel hin schmal wird, lassen sich unliebsame Rundungen geschickt wegschummeln. Achte jedoch darauf, dass die Chino nicht zu weit geschnitten ist, um unvorteilhafte Betonungen zu vermeiden.

High Waist-Hosen

Hast du schlanke Beine, aber ein kleines Bäuchlein? Dann sind High Waist-Hosen die beste Wahl für eine schlanke Silhouette. Der Bund sitzt auf Taillenhöhe, der schmalsten Stelle des Körpers. Dadurch wird die Figur gestreckt und der Unterbauch optisch gestrafft.

Flared Jeans

Die Schlaghose erfreut sich auch in diesem Sommer großer Beliebtheit. Es gibt zwei verschiedene Schnittformen: Eine beginnt der Schlag unterhalb des Knies, während der andere Schnitt bereits am Oberschenkel locker fällt und in einem weiten Schlag ausläuft. Besonders die letztere Variante eignet sich ideal für kurvige Frauen, da sie die Figur optisch streckt und weibliche Kurven definierter wirken lässt.

Further reading:  Verwirrung in meinem Kleiderschrank: Wo hat sich meine Hose versteckt?

Boyfriend-Jeans

Der legere Denim-Schnitt der Boyfriend-Jeans ist seit einigen Jahren ein absoluter Favorit. Im Gegensatz zu engen Skinny- oder Röhren-Jeans lässt sie uns buchstäblich durchatmen. Wenn du etwas mehr auf den Hüften hast, kannst du mit diesem Modell wunderbar Po und Beine kaschieren. Die Boyfriend-Jeans lässt den Oberkörper schmaler wirken und zaubert eine wohlgeformte Taille. Mit umgekrempeltem Saum wirken die Fesseln zudem schmaler. Übrigens, Frauen mit kurzen Beinen sollten dazu Heels tragen, um die Beine optisch zu strecken.

Paperbag-Hosen

Die Paperbag-Hose mit ihrem femininen Schnitt und dem gerafften XL-Bund lenkt geschickt von einem kleinen Bauch ab. In Kombination mit körperbetonten Tops oder einer schmal geschnittenen Bluse, die in den Hosenbund gesteckt wird, zaubert sie eine endlos lange Silhouette. Hier sind flache Sandalen oder spitze Flats die perfekte Ergänzung für den Look.

Das war unsere Auswahl an Hosenmodellen, die euch dabei helfen, eine schlanke Silhouette zu kreieren. Jetzt steht einem stilvollen Auftritt nichts mehr im Wege! Und wenn ihr noch mehr Insider-Tipps rund um Mode und Styling haben möchtet, besucht doch unsere Freunde von Titi And The German Kid. Sie haben jede Menge spannende Informationen für euch.

Titelbild: ©Topshop