Die perfekte Krawatte für ein dunkelblaues Hemd

Die Krawatte ist ein unverzichtbares Accessoire in der Geschäftswelt. Sie verleiht Anzügen und Hemden eine elegante Note und ist ein Symbol für Kompetenz und Souveränität. Doch welches Muster und welche Farben eignen sich für den Businessalltag und welche sind bei festlichen Anlässen angemessen? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die wichtigsten Dresscode-Empfehlungen für Anzug, Hemd und Krawatte sowie die perfekte Kombination von Hemdfarbe und Krawattenfarbe.

Die richtige Krawatte für das Büro

Im Büro sollten Sie zu dezenten Farben und Mustern greifen, vor allem zu verschiedenen Blautönen und schmalen bis breiten Streifen. Einfarbige Krawatten sind nahezu für alle Anlässe geeignet, es kommt jedoch auf die Farbe an. Gestreifte Krawatten sind besonders beliebt und stammen ursprünglich aus dem angelsächsischen Raum.

Welche Krawattenmuster sind geeignet?

  • Einfarbige Krawatten: Ja, zum Beispiel in Marineblau oder Weinrot. Helle Farbtöne wirken am besten in Kombination mit einem dunklen Anzug und einem weißen Hemd.
  • Gestreifte Krawatten: Ja, besonders in gedeckten Farbkombinationen bei wichtigen Meetings.
  • Krawatten mit Allover-Muster: Ja, aber dezent und am besten auf dunkelblauem oder weinrotem Hintergrund.
  • Krawatten mit Punkten: Bedingt, zum Beispiel in Dunkelblau mit weißen Tupfen.
  • Krawatten mit Paisley-Muster: Nur in dezenten Varianten auf gedeckten Hintergründen.
  • Krawatten mit Motiven: Besser nicht.
  • Krawatten mit Phantasiemuster: Nein, vor allem nicht in konservativen Umfeldern.
Further reading:  Der Zauber der Bermuda-Hose: Alles, was du wissen musst!

Die richtige Krawatte für festliche Anlässe

Auch bei festlichen Anlässen gibt es bestimmte Dresscode-Regeln zu beachten. Einfarbige Krawatten in gedeckten Blau- und Rottönen sind hier angemessen, ebenso wie Schwarz, Silber und Grau. Gestreifte Krawatten sollten nur zurückhaltend eingesetzt werden, während Krawatten mit Allover-Mustern in gedeckter Farbgebung und dezentem Motiv getragen werden können. Krawatten mit Punkten sind nur mit feinen Pünktchen auf dunklem Hintergrund zu empfehlen, während Paisley-Muster nicht geeignet sind. Krawatten mit auffälligen Motiven oder Phantasiemustern sollten ebenfalls vermieden werden.

Der Dresscode für Büro und Abendveranstaltungen

Bei der Zusammenstellung Ihres Outfits für den Bürotag oder einen festlichen Anlass sollten Sie immer mit dem Anzug beginnen. Danach wählen Sie das passende Hemd und zuletzt die Krawatte. Achten Sie dabei auf eine harmonische Farb- und Musterkombination. Wenn Ihr Anzug Streifen oder Karos aufweist, sollten Hemd und Krawatte einfarbig sein. Zum dunkelblauen Anzug bietet sich beispielsweise ein feingestreiftes Hemd an, das immer mit einer unifarbenen Krawatte kombiniert werden kann. Breit gestreifte Krawatten können jedoch auch eine interessante Wahl sein. Achten Sie bei den Farben und Kontrasten darauf, einen goldenen Mittelweg zu finden. Ein zu harmonisches Outfit wirkt schnell langweilig, während ein zu buntes Outfit an einen Paradiesvogel erinnert.

Der Dresscode für das Business

Im Büroumfeld sind Anzüge in gedeckten Farben wie Grau und Blau, vor allem im Sommer auch in helleren Tönen, angemessen. Schwarz ist hingegen keine Farbe für den Businessanzug und sollte festlichen Abendveranstaltungen vorbehalten bleiben. Bei der Auswahl von Hemd und Krawatte sollte man auf zu viele Muster verzichten. Kleingemusterte Krawatten können jedoch mit größeren Mustern kombiniert werden, solange diese zurückhaltend sind. Das Hemd sollte in den Farben Weiß, Hellblau oder Rosa gehalten sein und kann auch dezente Streifen oder Karos aufweisen. Die Wahl der Krawatte ist entscheidend für das Businessoutfit. Rot- und Blautöne sind hier die Hauptfarben, wobei die Nuancen eine große Rolle spielen. Eine knallrote Krawatte zum weißen Hemd kann einen aggressiven Eindruck vermitteln, während eine hellblaue Krawatte zum hellblauen Hemd langweilig wirken kann. Heutzutage können jedoch auch andere Farben harmonisch miteinander kombiniert werden, solange sie zum Businessoutfit passen. Beliebte Krawattenmuster im Businesslook sind Streifen, die von links oben nach rechts unten verlaufen sollten. Das Muster der Krawatte sollte nicht aufdringlich sein und nicht mit den Farben und Mustern von Hemd und Anzug konkurrieren. Wenn diese Regeln beachtet werden, kann prinzipiell jedes Design der Businesskrawatte ausgewählt werden.

Further reading:  Wie du deine Lederjacke perfekt kombinierst

Tipps für die richtige Bindung der Krawatte

Die ideale Länge einer Krawatte liegt zwischen 145 und 150 cm. Beim Binden sollte darauf geachtet werden, dass die Spitze der Krawatte und die Gürtelschnalle eine Einheit bilden. Für große Männer gibt es auch extralange Krawatten für einen geschäftlichen Look. Die Breite der Krawatte unterliegt modischen Trends und kann mal schmaler und mal breiter ausfallen. Im Businesslook beträgt die Breite einer Krawatte etwa 8,5 bis 9 cm und die Länge zwischen 156 und 162 cm.

Der Dresscode für festliche Anlässe

Im Laufe der Jahre hat sich der Dresscode für festliche Anlässe stark verändert. Der klassische Smoking wird häufig durch einen schwarzen Anzug ohne glänzende Seidenaufschläge ersetzt. Der Frack als klassisches Element der festlichen Abendgarderobe ist vom Aussterben bedroht. Bei Hochzeiten sind Krawatten in Silber oder Gold angemessen, während das Hemd in Weiß oder Ecru gehalten sein sollte. Muster sollten bei festlichen Anlässen sehr dezent gewählt werden. Dunkle Anzüge, Hemden und Krawatten sind angemessen, wobei im Sommer auch hellere Stofffarben getragen werden können. Das weiße Hemd ist ideal für konservative Anlässe, während Ecru, Hellblau oder Rosa eine etwas lockere Atmosphäre schaffen können. Gold-, Silber- oder Bronzetöne harmonieren gut mit dunklen Anzügen und weißen Hemden bei konservativen Anlässen. Große Muster, auffällige Streifen oder kontrastierende Farben sollten bei konservativen Anlässen vermieden werden.

Die richtige Kombination von Hemdfarbe und Krawatte

Ein Businesshemd sollte zum Geschäftsanzug passen und angenehm zu tragen sein, da man den Großteil des Tages in ihm verbringt. Die meisten Businessanzüge sind grau, blau oder haben nur dezente Muster, wie Streifen oder Karos. Zu diesen Anzügen passen weiße und blaue Hemden, entweder unifarben oder mit dezentem Muster. Grau kann als Nebenfarbe verwendet werden, während alle anderen Farben kaum eine Rolle spielen. 90% der Businesshemden sind entweder weiß oder blau. Hellblaue Hemden sind ideal für dunkle Anzüge in Blau oder Grau und passen zu den meisten Krawattenkombinationen.

Further reading:  Wie entfernt man Nagellack aus Kleidung?

Für Männer, die immer gut gekleidet sein möchten, aber nicht viel Geld ausgeben oder ständig über ihre Hemd-Krawatten-Kombination nachdenken möchten, ist Hellblau die ideale Hemdenfarbe. Sie sollten Hemden in verschiedenen Ausführungen kaufen, zum Beispiel mit Kentkragen oder Haifischkragen, mit Knopf- oder Doppelmanschetten, unifarben oder mit leichtem Karo, sowie mit schmalen oder breiteren Streifen.


Titi And The German Kid