Welches Hemd passt zur schwarzen Hose

Das Geheimnis der Farbe Schwarz

Jedes Mal, wenn wir unsere Augen öffnen, werden wir von einer Vielzahl von Lichtreizen unterschiedlicher Wellenlängen überflutet. Wir empfinden sie als Farben und sind es gewohnt, unsere Wahrnehmung danach auszurichten. Wenn jedoch diese Farbreize fehlen, sehen wir diese Abwesenheit als eine neue Farbe: Schwarz.

Schwarz – die zeitlose Eleganz

Die Farbe Schwarz ist aus der Modewelt nicht wegzudenken. Schwarz passt immer und verleiht gleichzeitig einen ausgesprochen edlen Look. Der Modedesigner Yve Saint Laurent brachte es auf den Punkt: „Schwarz ist meine Zuflucht.“ Schwarz harmoniert mit jeder anderen Farbe und kann zu jedem Anlass getragen werden, solange gesellschaftliche Konventionen keine Einschränkungen auferlegen, wie zum Beispiel bei Hochzeiten.

Vermeiden Sie Monotonie

Leider kann die Universalität von Schwarz auch schnell zu Eintönigkeit führen. In manchen Fällen kann ein schwarzes Hemd, eine schwarze Krawatte, eine schwarze Hose, schwarze Socken und ein schwarzes Jackett zu fünf verschiedenen Schwarztönen führen, die nicht harmonieren. Wenn das Hemd nur eine Nuance heller als der Anzug ist, kann das noch gut aussehen. Ist das Hemd jedoch dunkler und die Krawatte ebenfalls schwarz, wird der Blick effektiv vom Gesicht abgelenkt. Das ist genau das, was vermieden werden sollte.

Farben und Accessoires

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Eintönigkeit eines komplett schwarzen Outfits zu mildern. Sie könnten beispielsweise ein farbiges Accessoire, wie ein buntes Einstecktuch, integrieren. Dunkles Grau kann ebenfalls in Betracht gezogen werden, da schwarze Krawatten damit gut aussehen können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, das komplett schwarze Outfit interessanter zu gestalten. Hier beginnt die eigentliche Herausforderung.

Further reading:  Mit Kleid auf Toilette: Tipps und Tricks für deinen Hochzeitstag

Der Schlüssel liegt in den Details

Es ist eine grundlegende Regel für interessante Herrenmode, nie zwei ähnliche Kleidungsstücke direkt nebeneinander zu tragen. Stattdessen sollten Kontraste gesetzt werden. Bei farbigen Kombinationen ist dies relativ einfach. Innerhalb einer Farbe kann man höchstens mit unterschiedlichen Farbtönen spielen. Bei der Farbe Schwarz fällt diese Option jedoch weg. Bedeutet das nun, dass man, wenn man Schwarz trägt, nur die Wahl zwischen Langweilig oder Unmöglich hat?

Struktur bringt Abwechslung

Die Situation ist glücklicherweise nicht so hoffnungslos. Denn was die Farbe – oder deren Fehlen – nicht hergibt, kann man durch die Struktur wettmachen. Aber Struktur? Bei vielen eher konservativen Männern kann das für Verwirrung sorgen. Ein Anzug sollte aus dünnem Wollstoff bestehen, ein Hemd aus glatter Baumwolle und eine Krawatte aus Seide. Natürlich machen Sie damit materialtechnisch nichts falsch. Aber es wird interessanter, wenn Sie etwas Muster in den Mix einbringen.

Eine schmale, glänzende schwarze Seidenkrawatte kann sich beispielsweise wunderbar von einem groberen oder strukturierteren schwarzen Hemd, zum Beispiel in Chambray-Optik, abheben. Im Winter sollten Sie einen Anzug aus grobem Wollstoff oder Tweed wählen, während im Sommer Leinen eine gute Wahl ist. Wenn Sie es gerne luxuriöser mögen, können Sie auch auf Seide zurückgreifen. Wenn sich die Krawatte nicht genug vom Anzug abhebt, können Sie eine Krawatte mit leichter Rippsstruktur in Erwägung ziehen. Oder wenn Sie besonders mutig sind, sogar eine gestrickte Krawatte.

Für Freizeit und Partys

Im Freizeit- und Partybereich ist die Situation etwas einfacher. Sie würden überrascht sein, wie elegant eine schlanke schwarze Designerjeans mit einem schwarzen Kaschmir-Rolli und einem schwarzen Ledersakko aussieht. Bei nicht allzu formellen Anlässen kann diese Kombination fast mit einem Anzug mithalten, auch wenn sie ein kleines bisschen rebellisch wirkt. Die verschiedenen Oberflächen erzeugen einen Kontrast, der erst auf den zweiten Blick sichtbar wird.

Further reading:  Wie finde ich meinen eigenen Stil? Tipps und Methoden zur Stilfindung

schwarzes Hemd

Das Geheimnis liegt also in der Kombination von Struktur, Material und Accessoires. So können Sie das Beste aus Ihrem schwarzen Outfit herausholen und für Aufmerksamkeit sorgen. Egal, ob Sie es elegant, rebellisch oder beides möchten, experimentieren Sie mit verschiedenen Elementen und entdecken Sie Ihren individuellen Stil. Denn eine schwarze Hose muss keineswegs langweilig sein.

Titi And The German Kid