Wie du Silikonflecken von Kleidung entfernst und den Stoff schützt

Du kennst das bestimmt: Beim Basteln oder bei Reparaturen im Haushalt landen Farbe, Öl, Klebstoff oder andere Materialien auf deiner Kleidung. Besonders hartnäckig sind dabei oft Silikonflecken. Du fragst dich, wie du diese Flecken entfernen kannst, ohne den Stoff zu beschädigen? Keine Sorge, mit ein paar einfachen Tricks kannst du Silikon von deiner Kleidung problemlos entfernen und sie dabei schonen.

Die besten Tricks und Tipps, um Silikon von Kleidung zu entfernen

Silikon ist eines der beliebtesten Klebemittel für den Hausgebrauch – es ist farblos, undurchlässig und biokompatibel. Doch wenn du mal einen Silikonfleck auf deiner Kleidung hast, gibt es einige wirksame Methoden, um ihn loszuwerden, ohne den Stoff zu beschädigen.

1. Mit Papier und Bügeleisen

Dieser Trick eignet sich besonders, wenn der Silikonfleck noch frisch und flüssig ist. Lege das betroffene Kleidungsstück auf eine glatte Oberfläche und bedecke es mit einem saugfähigen Küchenpapier oder Papiertuch. Bügele anschließend bei mittlerer Hitze über das Papier, bis das Silikon daran haftet.

2. Die magische Kraft von Eis

Das Geheimnis dieses Tricks liegt darin, dass das Eis das Silikon aushärtet und somit leichter entfernt werden kann. Lege einen Eiswürfel direkt auf den Silikonfleck und warte, bis es gefriert. Anschließend kannst du die Reste vorsichtig mit deinen Fingernägeln, einem Spatel oder einem Messer entfernen.

Further reading:  So entfernen Sie spielend leicht Knete aus verschiedenen Materialien!

3. Verwende ein Lösungsmittel

Es gibt spezielle Lösungsmittel, die sowohl angetrocknetes als auch frisches Silikon von Kleidung und anderen Oberflächen entfernen können. Befolge einfach die Anweisungen auf der Verpackung und trage das Lösungsmittel auf den Fleck auf. Lasse es für etwa 5 Minuten einwirken und entferne anschließend die Silikonreste mit einer weichen Bürste oder einem anderen Hilfsmittel.

4. Aceton und Alkohol: Eine effektive Kombination

Wenn der Fleck schon länger getrocknet ist und das Kleidungsstück schwarz ist, ist die Kombination von 70- oder 96%-igem Alkohol mit Aceton oder Nagellackentferner die richtige Lösung. Gieße die Mischung auf den Silikonfleck und reibe mit einem Tuch darüber. Sobald das Silikon weich geworden ist, entferne die Reste vorsichtig mit einem Messer, deinen Fingernägeln oder einem kleinen Holzspatel.

5. Benutze einen Löffel

Wenn das Silikon noch nicht ausgehärtet ist und auf deine Kleidung getropft ist, kannst du es einfach mit einem Löffel abziehen. Alternativ kannst du auch ein Tafelmesser verwenden. Ist das Silikon bereits angetrocknet, kombiniere diesen Trick mit einer der anderen Methoden.

6. Waschbenzin oder Terpentin

Sollten die bisherigen Tricks nicht funktionieren, kannst du auf Waschbenzin oder mineralisches Terpentin zurückgreifen. Trage das entsprechende Produkt auf den Fleck auf und reibe es mit einer weichen Bürste oder einem Tuch ein, bis der Fleck nicht mehr sichtbar ist.

Wichtige Vorsichtsmaßnahmen beim Entfernen von Silikon

Beim Entfernen von Silikon ist Vorsicht geboten, um den Stoff nicht zu beschädigen. Teste chemische Lösungsmittel immer an einer unauffälligen Stelle des Kleidungsstücks, bevor du sie verwenden. Wasche das Kleidungsstück nach der Behandlung normal und trockne es an der Luft. Vermeide zu starkes Reiben auf dem Stoff, da dies das Silikon nur verteilt. Zudem solltest du das Kleidungsstück nicht sofort anfeuchten, sondern warten, bis das Silikon von selbst getrocknet ist.

Further reading:  Perfekt gestylt bei 16 Grad

Fazit: Silikonflecken leicht entfernen

Silikonflecken auf Kleidung müssen kein Grund zur Verzweiflung sein. Mit den richtigen Tricks lassen sich die Flecken problemlos entfernen, ohne den Stoff zu beschädigen. Probiere die oben genannten Methoden aus und du wirst sehen, dass dein Kleidungsstück bald wieder wie neu aussieht.

Weitere interessante Themen findest du auf Titi And The German Kid.