Kleidungstipps für einen vorteilhaften Look

Wir alle kennen sie – Menschen, die immer perfekt gestylt aussehen, egal was sie tragen. Während wir uns selbst oft fragen, wie wir es schaffen können, in jeder Situation gut angezogen zu sein. Ein gutes Gespür für aktuelle Trends und ein guter Stil sind sicherlich wichtig, aber es gibt auch einfache Modetricks, die helfen können, die Figur optimal zur Geltung zu bringen.

Mode-Tipps für besondere Körpergrößen

Große und kleine Männer und Frauen stehen vor täglichen Herausforderungen bei der Wahl ihrer Kleidung. Eine der Herausforderungen besteht darin, die richtigen Kleidungsstücke für die Körpergröße zu finden. Die üblichen Konfektionsgrößen folgen bestimmten Standards und repräsentieren die durchschnittlichen Körperproportionen.

Große Frauen und Männer

Kleider, die den Körper umfließen, und lange Röcke sehen an großen Frauen immer gut aus. Um die Beine optisch zu verkürzen, eignen sich Low-Waist-Hosen, Dreiviertel-Hosen und Kickflare-Jeans. Auch weite Hosen wie Boyfriend-Jeans und Marlene-Hosen sind vorteilhaft.

Was die Farben betrifft, sind knallige Farben und Muster nicht zu empfehlen. Zierliche Schuhe lassen den Fuß schmaler und kleiner wirken. Dafür dürfen die Accessoires wie Schmuck und Handtaschen gerne groß ausfallen.

Große Männer sollten darauf achten, dass ihre Hosen gerade geschnitten sind und kein ausgestelltes Bein haben. Shorts, die bis zum Knie reichen, verkürzen optisch die Beine.

Für große Männer sind schmal geschnittene Hemden mit Haifischkragen ideal, um den Schulterbereich breiter wirken zu lassen. Bei Businesshemden sorgen Umschlagmanschetten und bei Freizeithemden Brusttaschen für eine optische Verkleinerung.

Further reading:  Alles, was Sie über die Kleidung bei einer Grauer-Star-Operation wissen sollten

Allgemein gilt für große Menschen: Kleine Details, Kontraste, verschiedene Lagen und Querstreifen sorgen für optische Unterbrechungen. Dadurch wird die Körperlänge sozusagen unterteilt und wirkt kleiner. Große Muster und Längsstreifen sind nicht geeignet, da sie die Figur zusätzlich strecken.

Kleine Frauen und Männer

Kleine Personen, insbesondere Frauen, haben oft das Problem, nicht ernst genommen zu werden und für sehr jung gehalten zu werden. Doch es gibt Möglichkeiten, die eigene Garderobe vorteilhaft auszuwählen und das Erscheinungsbild positiv zu beeinflussen.

Einfarbige Outfits schaffen eine vertikale Einheit und lassen den Körper dadurch größer erscheinen. Vertikale Muster wie Längsstreifen strecken optisch den gesamten Körper. V-Ausschnitte und kurze Jacken verlängern den Oberkörper, kurze Röcke und lange Hosen zaubern lange Beine.

Kleine Männer sollten ebenfalls darauf achten, dass ihre Kleidung in ähnlichen Farben gehalten ist. Hemden und Shirts sollten schmal geschnitten und leicht tailliert sein. Die Hosenbeine sollten keinen Aufschlag haben.

Generell ist es für kleine Menschen vorteilhaft, die Farbzusammenstellung des Outfits von oben nach unten dunkler werden zu lassen. Die Kleidung sollte eher körperbetont und nicht weit geschnitten sein.

Kleidung passend zum weiblichen Figurentyp

Die Wahl der Kleidung sollte sich auch nach dem individuellen Figurentyp richten, um die eigenen Proportionen optimal zur Geltung zu bringen.

Figurentyp A

Frauen mit einem A-Figurentyp haben einen schmalen Oberkörper im Vergleich zum Unterkörper. Sie sollten taillierte Kleidungsstücke tragen, um eine ausgeglichene Figur zu erzielen. Röcke und Kleider sollten leicht ausgestellt sein. Oberteile mit auffälligen Details, wie Puffärmeln oder Raffungen, lenken den Blick auf den schmalen Oberkörper und kaschieren ausladende Hüften.

Figurentyp V

Bei Frauen mit einem V-Figurentyp ist der Oberkörper breiter als der Unterkörper. Fließende Oberteile und Röcke sind vorteilhaft. Röcke, die leicht ausgestellt sind, lassen die schmale Hüfte breiter wirken. Hosen mit weiter auseinanderliegenden Gesäßtaschen sind ebenfalls empfehlenswert. Shirts und Blusen sollten länger geschnitten sein und einen V-Ausschnitt haben.

Further reading:  Wie Man Sich Immer Stilsicher Kleidet

Figurentyp X

Frauen mit einer X-Figur haben eine ausgeprägte Taille und eine harmonische Körperform. Taillierte Kleidungsstücke und High-Waist-Hosen betonen die Taille. In einem Wickelkleid kommt die Figur gut zur Geltung. Es ist wichtig, nur einen der bereiche, wie Taille, Dekolleté oder Hüfte, hervorzuheben.

Figurentyp H

Frauen mit einem H-Figurentyp haben eine gerade Körperform ohne ausgeprägte Taille. Taillierte Hemden und Röcke mit hochangesetzter Taille schaffen Kurven. Tulpenröcke lassen die Hüfte breiter wirken. Cardigans, Jacken und Blazer sollten figurbetont sein und bis zur Hüfte reichen.

Figurentyp O

Frauen mit einem O-Figurentyp haben eine füllige Körpermitte. Oberteile mit A-förmigem Schnitt und Schnitte mit hochangesetzter Taille lenken den Blick weg von der Körpermitte. Röcke im Trapez-Schnitt sind vorteilhaft. Jacken, Blazer und Oberteile sollten nicht über den Taillenbereich hinausgehen.

Mit der richtigen Wahl von Farben, Mustern und Proportionen kann jede Frau ihren individuellen Figurentyp optimal zur Geltung bringen.

Figurentypen bei Männern

Auch Männer sollten ihre Proportionen bei der Wahl ihrer Kleidung berücksichtigen.

Figurentyp Y

Männer mit einem Y-Figurentyp haben eine breite Schulter- und Brustpartie sowie schmale Hüften. Eng anliegende Oberteile und schmal geschnittene Hemden betonen die Proportionen des Y-Typs.

Figurentyp H

Männer mit einem H-Figurentyp haben eine geradlinige Körperform mit etwa gleichbreiten Schultern und Hüften. Taillierte Hemden, Sakkos und überschnittene Ärmel sind vorteilhaft.

Figurentyp I

Männer mit einem I-Figurentyp haben eine schlanke und gerade Körperform. Körperbetonte Kleidung und der Lagen-Look bringen mehr Form in die Figur. Longsleeves, schmale Jacken und Hosen mit aufgesetzten Taschen sind empfehlenswert.

Figurentyp O

Männer mit einem O-Figurentyp haben eine ausgeprägte Körpermitte. Lockere Oberteile und niedrige Schuhe lenken den Blick auf die untere Körperhälfte und kaschieren die Körpermitte.

Further reading:  Welche Socken passen zu einer beigen Hose?

Mit der richtigen Wahl von Kleidungsstücken, die die individuellen Proportionen betonen, können Männer ihren Figurentyp optimal zur Geltung bringen.

Farben, Muster und Accessoires

Neben dem Schnitt der Kleidung spielen auch Farben, Muster und Accessoires eine wichtige Rolle bei der Betonung oder Kaschierung bestimmter Körperregionen.

Um bestimmte Bereiche des Körpers optisch hervorzuheben, können helle Farben, Muster und Aufstickungen, sowie geschlitzte Röcke verwendet werden. Für eine Kaschierung bestimmter Körperregionen sind Ton-in-Ton-Looks und vertikale Muster wie Nadelstreifen vorteilhaft.

Auch Accessoires wie Uhren, Handtaschen, Schmuck und Schuhe beeinflussen das Gesamtbild. Die Proportionen des Körpers sollten bei der Auswahl der Accessoires berücksichtigt werden. Armbanduhren sollten zum Handgelenk passen, Handtaschen sollten die Körpergröße und -form ergänzen. Schmuck und Schuhe können bestimmte Körperbereiche betonen oder kaschieren.

Der wichtigste Faktor bei der Kleidungswahl bleibt jedoch immer das eigene Wohlbefinden. Unabhängig von Körpergröße und Figurentyp sollte Mode in erster Linie dazu dienen, dass man sich selbst darin wiederfindet und wohlfühlt.

Titi And The German Kid