Der perfekte Fit: So misst du die Ärmellänge von Hemden

Die Ärmellänge ist eine wichtige Größe bei der Auswahl von Hemden, Blusen und anderen Oberteilen mit langen Ärmeln. Das Ausmessen kann auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheinen, aber mit der richtigen Anleitung und einer helfenden Hand kannst du in wenigen Minuten die perfekte Armlänge ermitteln.

Hemden und Blusen gehören zu den essentiellen Kleidungsstücken im Beruf und in der Freizeit. Egal, ob für festliche Anlässe oder einen entspannten Abend mit Freunden, sie verleihen deinem Outfit den gewissen Charme. Doch zu kurze oder zu lange Ärmel können das gesamte Erscheinungsbild beeinträchtigen. Um dieses Problem zu vermeiden, ist die richtige Ärmellänge entscheidend – und du musst nicht unbedingt zum Schneider gehen. Das Ausmessen der Armlänge ist leichter als du denkst.

Ärmellänge messen: Anleitung

Beim Abmessen der Ärmel ist es empfehlenswert, eine helfende Hand zur Verfügung zu haben, um Messfehler zu vermeiden. Du musst die Maße nicht ohne Oberteil nehmen, da es hier nur um die Länge und nicht um den Umfang geht. Hier ist eine einfache Anleitung, um deine Armlänge zu messen:

1. Schritt: Stelle dich aufrecht hin und lasse deine Arme entspannt hängen. Achte dabei darauf, eine gute Haltung einzunehmen und die Schultern nicht fallen zu lassen, da dies das Messergebnis beeinflussen könnte.

2. Schritt: Beuge die Arme leicht an, jedoch nicht im 90°-Winkel. Die Beugung sollte natürlich und nicht zu weit sein, um die ruhende Position der Arme zu unterstützen.

3. Schritt: Setze das Maßband oben an der Schulter an, dort wo der Ärmel mit dem Hemd vernäht ist. Positioniere den Anfang des Maßbands in der Mitte, um das Messergebnis so genau wie möglich zu erfassen.

Further reading:  Was ist der Fastboot-Modus?

4. Schritt: Folge dem Verlauf des Arms über den Ellenbogen bis zum Handgelenk. Berücksichtige dabei die Beugung des Arms.

5. Schritt: Überprüfe, ob das Maßband richtig sitzt, und notiere den Wert, falls eine Korrektur erforderlich ist. Andernfalls kannst du sofort den ersten Wert aufschreiben.

Mit dieser Methode kannst du schnell und einfach die richtige Ärmellänge ermitteln und dein perfekt sitzendes Oberteil finden.

Körpermaße messen

Titi And The German Kid bietet weitere Tipps und Hinweise zum Messen von Körpermaßen.

Kurzärmel abmessen

Neben der normalen Ärmellänge gibt es auch Oberteile mit Kurzärmeln, die etwas anders gemessen werden. Diese Messung ist besonders nützlich, wenn du ein Hemd oder eine Bluse anpassen lassen möchtest und die Länge der Kurzärmel selbst bestimmen willst. So kannst du beim Bestellen in einem Online-Shop genau angeben, wie lang die Ärmel sein sollen. Gehe dafür wie folgt vor:

  • Stelle dich entspannt hin
  • Lasse den Arm locker herunterhängen
  • Miss direkt vom Schulterknochen an der Außenkante nach unten
  • Du kannst die Länge selbst bestimmen, indem du an der gewünschten Stelle misst und den Wert notierst
  • Wenn die Ärmel über den Ellenbogen reichen sollen, musst du zwei Zentimeter hinzufügen
  • Beachte, dass die Spannung über dem Ellbogen die Ärmel verkürzen kann, insbesondere bei muskulösen Oberarmen

Tipp – Ärmel messen

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, deine Ärmellänge ohne Hilfe auszumessen. Du kannst einfach ein Oberteil mit der perfekten Ärmellänge nehmen. Das funktioniert besonders gut, wenn du bereits Hemden oder Blusen bei einem Schneider hast anpassen lassen. Diese entsprechen in der Regel deinen Maßen und können daher als Referenz dienen. Gehe folgendermaßen vor:

  • Lege das Oberteil vor dich
  • Spreize die Ärmel leicht ab
  • Platziere das Maßband an der Schulterspitze und führe es in einer klaren Linie bis zum Ende des Ärmels
  • Die Ärmel müssen dabei nicht gebeugt sein
  • Lies den Wert ab und notiere ihn
  • Es ist nicht notwendig, zwei Zentimeter zum Ergebnis hinzuzufügen
Further reading:  Die perfekte Farbe für deine Augen: Hol dir den Wow-Effekt!

Diese Methode ist zwar schnell und liefert ein klares Ergebnis, aber sie ist nicht so präzise wie das direkte Ausmessen deiner Arme. Beachte, dass der Wert am Ende etwas zu lang oder zu kurz sein könnte.